ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer im Ostallgäu
ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer im Ostallgäu
ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer
ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer

ESDO Selbstverteidigung

Eine Esdo-Unterrichtsstunde ist systematisch aufgebaut. Sie gliedert sich in einen Körperschulungsteil und in einen technisch-methodischen Teil.

 

Der Körperschulungsteil beginnt mit allgemeinen Aufwärmübungen (Herz-Kreislauf-Training), setzt sich fort mit spezifischem Krafttraining, Koordinationsübungen sowie Funktionsgymnastik und endet mit Stretching (Dehnungsgymnastik).

 

Im technisch-methodischen Teil lernt man zunächst eine für die Selbstverteidigung günstige Stellung und Haltung, es folgt dann die richtige Atmung, das Erlernen der Esdo-Techniken und das Üben der Esdo-Methodiken.

 

Im Esdo sind die wirksamsten Techniken sämtlicher Reichweitenbereiche zusammengefasst und werden durch moderne Methodik leicht und  schnell erlernbar gemacht.

Von langen Fußtritten über gerade Fauststöße, Handkantenschläge, Fingerspitzenstöße, Ellbogenschläge, Haken, Kniestöße, Nervendruckpressen, Hebel, Griffe und Wurftechniken ist alles im Esdo vertreten und geht nahtlos ineinander über.

Esdo-Methodiken sind die Grundschule, die Kombinationen, die Partnerübungen in 5 Stufen, Reflextraining, Griffvermeidung, Griffbefreiung, Waffenabwehr, freie Selbstverteidigung, Esdo-Freikampf und Esdo-Ringkampf.

Diese Übungen kreisen durch ihre Anwendung den Ernstfall systematisch ein. Sie sind, einzeln geübt, relativ verletzungsungefährlich, vermitteln aber in der Summe ihrer Eigenschaften alles was man für den Ernstfall braucht.

 

Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Kampfsportarten presst das Esdo den Ausübenden nicht in ein festes Schema, sondern stellt eine individuelle Hilfestellung zu Vervollkommnung des eigenen, persönlichen Stils dar.

Der ganze Körper wird gezielt gekräftigt, besonderen Wert wird dabei auf die haltende Muskulatur gelegt. Hierdurch wird Haltungsschäden entgegengewirkt bzw. vorgebeugt. Tiefe Stellungen, die Knie und Bandscheiben belasten, gibt es im Esdo ebensowenig wie ruckartig abstoppende Techniken, die Gelenke ausleiern. Alle Esdo-Techniken werden kontrolliert zurückgeführt und begünstigen so die Knorpelbildung und Gelenkregeneration.

 

Esdo wurde ganz bewusst daraufhin entwickelt, im Ernstfall gegen körperlich stärkere Gegner bestehen zu können. Es trainiert daher sämtliche körpereigenen Fähigkeiten wie Kraft, Kondition, Schnelligkeit, Flexibilität, Reaktionsvermögen und Reflexe. Durch eine visuelle Früherkennung wird der Ausübende in die Lage versetzt die Angriffsenergie des Gegners gegen diesen auszunutzen. Gezieltes Reflex- und Reaktionstraining bringt eine automatisch richtige Handlungsweise im Bedrohungsfall.

Esdo ist daher ganz besonders für schwächere Personen wie z.B. Frauen, Kinder und ältere Menschen geeignet.


Auch der theoretische Unterricht ist bei uns Bestandteil, denn unsere Mitglieder wissen in welchen Situationen sie ihre erworbenen Fähigkeiten einsetzen dürfen.

Aber auch das Wissen um aktuelle Bedrohungssituationen und –szenarien kommt bei uns nicht zu kurz.

Kontakt und Terminvereinbarung

ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer
86860 Jengen

Rufen Sie einfach an unter

08241/961064

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Die ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer ist die einzige, von der IHSDO offiziell lizenzierte, ESDO Selbstverteidigungsschule für Jengen, Buchloe, Waal und Landsberg am Lech

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESDO Selbstverteidigungsschule Kratzer 2016-2018